Wirtschaft und Immobilien

image_pdfimage_print

Das Integrierte Stadtteilentwicklungskonzept Ohligs (InSEK) beinhaltet aufgrund seiner Finanzierung aus Städtebauförderung insbesondere (städte-)bauliche Projekte.
Der integrierte Ansatz sieht es jedoch auch vor, dass Themen wie die Förderung der Wirtschaft und die Immobilienentwicklung als Aufgabe definiert werden können, sofern dies erforderlich ist.

In Ohligs-Ost kommt in diesem Zusammenhang der Entwicklung der Sauerbreystraße eine besondere Bedeutung zu.

Das Stadtteilbüro Ohligs hat hierzu zum einen Treff der Immobilienbesitzer und -verwalter in der Sauerbreystraße ins Leben gerufen. die sich über die Entwicklungsperspektiven der Straße austauschen und ggf. gemeinsame Aktinen verabreden wollen.

Zum anderen bietet das Stadtteilbüro an, im Rahmen eines Leerstandsmanagements Exposés von leer stehenden Ladenlokalen zu erstellen und interessierte Mietinteressenten kostenfrei und unverbindlich im Rahmen des städtischen Auftrags an die Vermieter zu vermitteln.

Menu Title