‘Blauer Emil’ im neuen Hans-Ketzberg-Garten

Am Donnerstag, 14.08.20, wurde in der Kirchgasse ein neuer Gemeinschaftsgarten eingeweiht:

Der Hans-Ketzberg-Garten.

Mit viel Arbeit wurde aus einer Brache ein Ort geschaffen, der zum Verweilen einlädt. Gloria Göllmann, Geschäftsführerin der ISG Solingen-Ohligs e.V. und treibende Kraft bei der Umgestaltung, eröffnete gemeinsam mit Oberbürgermeister Tim Kurzbach, Bezirksbürgermeister Marc Westkämper und vielen hier ehrenamtlich arbeitenden Mitstreiter*innen die neue Grünfläche in der Ohligser Innenstadt.

Der Garten wurde nach dem in diesem Jahr verstorbenen Mitbegründer des Ohligser Dürpelfestes benannt. Auch Familienmitglieder von Hans Ketzberg waren anwesend.

Die Finanzierung des Gartens erfolgte durch die Unterstützung verschiedener Geldgeber. Ein Bestandteil des Gemeinschaftsgartens ist der ‘Blaue Emil‘, ein Bauwagen mit Solarpanel auf dem Dach. Er wird zur Aufbewahrung von Materialien und als Aufenthaltsraum dienen. Finanziert wurde der ‘Blaue Emil’ aus Mitteln des Verfügungsfonds Ohligs.

Im Prinzip kann jeder den Hans-Ketzberg-Garten nutzen – allerdings braucht man dazu einen Schlüssel für die Eingangstore, und man verpflichtet sich, die “Spielregeln” einzuhalten.

In Kürze wird es einen Online-Kalender geben, aus dem zu ersehen ist, zu welchen Zeiten der Garten bereits belegt ist und wo man einen Schlüssel bekommt.

Auch im SolingenMagazin finden Sie einen Bericht über die die Eröffnung.




Ein bunter Strauß an Projekten – neue Broschüre zum Verfügungsfonds Ohligs

Kleine, von Bürgern, Einrichtungen, Vereinen oder Initiativen initiierte und getragene Projekte sind für die Stadtteilentwicklung mindestens ebenso wichtig wie große Planungen und Baumaßnahmen.

Zur Realisierung solcher am Gemeinwesen orientierten Projekte, gibt es über das Integrierte Stadtteilentwicklungskonzept Ohligs eine Fördermöglichkeit – den Verfügungsfonds Ohligs.

Hierüber können Projekte umgesetzt werden, die dem Stadtteil und den Menschen zugutekommen.

Bis zu 5.000 € können von Bewohnern, Vereinen, Einrichtungen und Initiativen vor Ort beantragt werden. 17 Initiativen haben erfolgreich Anträge an den Verfügungsfonds gestellt, einige davon sogar mehrfach. Wie vielseitig diese Projektmittel in den vergangenen 3 Jahren eingesetzt wurden, zeigt die aktuelle Dokumentation, die hier zum Download bereit steht.

Sobald die Broschüre gedruckt ist, wird sie auch im Stadtteilbüro in der Kamper Str. 14 kostenlos abgegeben.

Die in der Dokumentation dargestellten Projekte sollen eine Anregung dafür sein, weitere Ideen für Ohligs in die Tat umzusetzen, und den Stadtteil damit weiter zu beleben.

Informationen und Unterstützung bei der Antragstellung erhalten Sie beim Stadtteilbüro Ohligs.
Tel. 0212 / 18 09 08 – 06, team@stadtteilbuero-ohligs.de.




Fortführung des ReparierTreff Ohligs!

“Reparieren statt Wegwerfen!”
Das ist das Motto des ReparierTreff Ohligs, der von der IPD Stiftung in Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde Ohligs organisiert wird. Seit nun einem guten Jahr findet jeden 1. Mittwoch im Monat der ReparierTreff im Café Kiste in der Parkstraße 12 statt. Das über den Verfügungsfonds gestartete Projekt ist jetzt aus der Förderphase heraus und wird durch die verantwortlichen Organisationen eigenständig fortgeführt.
Über einen solchen Erfolg freuen wir uns sehr!

Das heißt, dass auch weiterhin kaputte Gebrauchsgegenstände wie z.B. Wasserkocher, Spielzeug oder Laptop gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helfern, bei Kaffee und Kuchen, repariert werden können.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://ipd-sg.de/stiftung/projekte/repariertreff




Anträge an den Verfügungsfonds bis Mittwoch, 13. März 2019

Die nächste Sitzung des Stadtteibeirats Ohligs ist für Mittwoch, 27. März vorgesehen.

Normalerweise müssen Anträge 4 Wochen vorher eingereicht werden. Da das Stadtteilbüro aufgrund des Personalwechsels den Termin nicht rechtzeitig ankündigen konnte, wird diese Frist wird diesmal ausnahmsweise auf 14 Tage reduziert.

Wir bitten um zeitnahe Kontaktaufnahme mit uns, damit wir Sie bei der Antragstellung frühzeitig beraten können, so dass ausreichend Zeit bleibt, die Anträge förderfähig zu gestalten und ggf. die Förderwürdigkeit zu verbessern.




Geld für Ihre Ideen!

Sie haben die Möglichkeit Ihre gemeinnützigen Projektideen für Ohligs durch den Verfügungsfonds gefördert zu bekommen. Sobald die nächste Frist bekannt ist, wird sie hier angegeben. Den Bewilligungsbescheid würden Sie nach erfolgreicher Prüfung und Beschluss durch den Beirat erhalten.

Alle wichtigen Informationen zum Verfügungsfonds sowie die Formulare finden Sie hier. Wir freuen uns auf Ihre kreativen Ideen für den Stadtteil.

Wenn Sie Fragen zur Förderfähigkeit Ihrer Ideen oder zu dem Antragsformular haben, kontaktieren Sie uns!