1

Boomerang Bags – es kann genäht werden!

Mitte September hat der Stadtteilbeirat die finanzielle Unterstützung des Projekts ‘Ohligs näht’ Boomerang Bags für Ohligs beschlossen – und nun kann es losgehen.

Vom 27. Oktober bis 29. Dezember 2021 sollen ‘die Nähnadeln glühen’. Immer mittwochs von 16:00 bis 17:30 Uhr, in der Rheinstraße 58 (Nähschule Herzenslust).

Mitzubringen sind Lust zu Nähen und (möglichst) gute Laune!

Alles andere ist da: Material, Nähmaschinen und sonstiges Zubehör werden gestellt.

Auch Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Kontakt und Anmeldung: (0212) 88 07 32 30 oder E-Mail flex@awo-solingen.de

Informationen bei Christine Koss und Susana Aderhold.




Atmosphäre durch Licht

Im Rahmen des von der ISG veranstalteten Ohligser Licht-Kunst-Fests  am 25.09.2021 haben fünf Lichtkünstler beispielhaft gezeigt, welche technischen Möglichkeiten es gibt, über Lichtfarben Stimmungen zu erzeugen. So können zu bestimmten Ereignissen und Festen einzelne Bereiche der Straße atmosphärisch passend in Szene gesetzt werden.

 

 

Viele Besucher nutzten den schönen Abend, um sich ab 19:30 Uhr die Installationen anzuschauen und anschließend ihre drei Favoriten zu wählen.

Einen auführlichen Bericht finden Sie im SolingenMagazin vom 27.9.2021.

Ein Video mit Eindrücken vom Licht-Kunst-Fest finden Sie hier




Der Dreck ist weg!

Gemeinsam gegen den Müll am Straßenrand und auf öffentlichen Flächen – das war das Motto des ‘Dreck-weg-Tags’ in Solingen am letzten Samstag. Und natürlich wurde auch in Ohligs gesammelt!

Treffpunkt Codecentric

Ohligser Vereine, wie der BSC Union Solingen, des OTV 88 und die Ohligser Jongens, haben ihre Mitglieder zur Teilnahme aufgerufen, auch Mitglieder des Stadtteilbeirats wurden aktiv. Unterstützt wurden sie durch eine Gruppe Konfirmanden der evangelischen Kirchengemeinde und eine Kindergruppe der Interju.

Fleißige Müllsammler

Und so fanden sich um 9:00 Uhr an den beiden Treffpunkten beim Parkplatz von Codecentric und bei der Schlesischen Schänke insgesamt rund 80 Freiwillige ein, die, mit Müllsäcken, Handschuhen und Müllzangen versorgt, dem Müll rund um den Planetenweg und in der Ohligser Heide zu Leibe rückten.

Und was in zwei Stunden alles aufgesammelt wurde! Von Zigarettenkippen und Schutzmasken über Plastiktüten und Getränkedosen bis hin zu Autoreifen und Elektroschrott.

Aber es wurde nicht nur gemeinsam Müll gesammelt: zum Abschluss der Aktion hatte der BSC Union alle Beteiligten zum Grillen auf sein Gelände am Brabant eingeladen. So konnte bei Grillwürstchen, kühlen Getränken und netten Gesprächen der aktive Samstag-Vormittag entspannt ausklingen.

Eine erfolgreiche Aktion, die Ohligs etwas sauberer gemacht hat und auch zu neuen Kontakten geführt hat – Wiederholung nicht ausgeschlossen! Vielen Dank an alle Engagierte!

 




Früher Spielplatz – und künftig?

Es gab schon einige Ideen, was mit dem ehemaligen Spielplatz an der Trommershausenstraße künftig geschehen soll – leider ließ sich bislang nichts umsetzen.

Deshalb suchen wir weiter: Ideen und ‘Kümmerer’.

Zugegeben, es ist nicht einfach: die alten Bäume mit ihren verzweigten Wurzeln sollen stehen bleiben, ein Erdwespenvolk hat Wohnrecht auf der Fläche und und die Nutzung soll auf jeden Fall öffentlich sein.

Andererseits: es ist eine schöne Fläche mitten im Wohngebiet, die Bäume spenden Schatten und ein für ein nachbarschaftlich ausgerichtetes Projekt kann finanzielle Unterstützung durch den Verfügungsfonds beantragt werden.

Vielleicht haben Sie ja doch eine Idee für eine künftige Nutzung und möchten sich für die Umsetzung und späteren Erhalt engagieren?

Sprechen Sie uns an, das Team im Stadtteilbüro unterstützt Sie gerne bei der Projektentwicklung und auch dabei, Mitstreiter zu finden! Telefon: 0121 / 18 09 08 06 oder per Mail: team@stadtteilbuero-ohligs.de

Wir freuen uns auf Ihre Ideen!




‘Boomerang-Bags für Ohligs’ – Nachhaltiges Projekt wird durch den Verfügungsfonds unterstützt

Spontan einen Einkauf getätigt, keinen Einkaufsbeutel dabei und notgedrungen doch wieder eine Plastiktüte gekauft? Oder, weil Sie eben keine Plastiktüte nehmen möchten, den x-ten Stoffbeutel gekauft, der dann auf den großen Haufen bereits vorhandener Taschen zuhause kommt?

Das Projekt der AWO Familienhilfe möchte Abhilfe schaffen: künftig sollen ‘Boomerang-Bags’ auch in Ohligser Geschäften verfügbar sein. Die Taschen werden aus Stoffresten und unter ehrenamtlicher Anleitung von ‘Nähprofis’ von interessierten Ohligser*innen bald in den Räumlichkeiten der Nähschule Herzenslust genäht und an die teilnehmenden Geschäfte in Ohligs verteilt. Kund*innen können die Taschen dann bei Bedarf entleihen.

Also künftig: spontan einen Einkauf getätigt, keinen Einkaufsbeutel dabei und einfach im Geschäft eine Boomerang-Bag geliehen!

Ein nachhaltiges Projekt, bei dem Stoff recycelt, die Produktion von weiteren Plastik- und Papiertüten vermieden und gemeinschaftlich kreativ etwas Sinnvolles geschaffen wird.

Das verdient Unterstützung, hat der Stadtteilbeirat bei seiner letzten Sitzung am 16.09.21 einhellig  beschlossen. Aus dem Verfügungsfonds Ohligs kommt nun das Geld, das für die Anschaffung der Arbeitsmaterialien, wie Scheren, Garne, Nadeln etc., benötigt wird.

Noch müssen einige Vorbereitungen getroffen werden, aber in Kürze fällt der Startschuss auch für dieses Projekt. Weitere Projekte, die mit finanzieller Unterstützung des Verfügungsfonds bereits umgesetzt wurden, finden Sie hier.

Sie habe auch eine Idee für Ohligs? Auch weiterhin ist die finanzielle Unterstützung von Projekten möglich! Nähere Informationen finden Sie hier. Sie können sich gerne auch direkt an das Team im Stadtteilbüro wenden: Telefon 0212 / 18 09 08 06 oder per Mail an team@stadtteilbuero-ohligs.de

Wir freuen uns auf Ihre Ideen!