- Stadtteilbüro Ohligs - https://www.stadtteilbuero-ohligs.de -

Hotel Kanzler/ Kaiserhof erhält alten Glanz zurück

Auf seiner Facebookseite hat Mirko Novakovic sein nächstes Engagement für Ohligs bestätigt:
Er hat das ehemalige Hotel Kanzler/ Kaiserhof am Eingang der Düsseldorfer Straße erworben und wird das Gebäude umfassend erneuern.

Foto: © Uli Preuss

Der Investor plant dort “ein modernes, hippes Cafe mit Rösterei und eigener Bäckerei. Dazu ein cooles Fastfood Konzept. Ein Boardinghouse könnte das Gebäude abrunden.”

Er will das am städtebaulich wichtigen Eingang der Düsseldorfer Straße liegende Gebäude als repräsentatives Eingangstor in die Fußgängerzone “im alten Glanz” hergerichten.

Mit einem Boardinghouse-Konzept wird die alte Hotelnutzung wiederbelebt. Und das in idealer Lage gegenüber dem Hauptbahnhof. Zu Fuß erreichbar liegt das künftige Hansaviertel rund um die von Mirko Novacovoc mitgebründete codecentics AG. Die vielen jungen Programmierer und Ingenieure, die heute und künftig dort arbeiten – teilweise projektbezogen und temporär -, werden die Appartments mit ergänzendem hotelähnlichen Service zu schätzen wissen.

Hotel Kanzler früher vor dem Brand in den 1920er Jahren. Foto: solingen-internet.de

Nach der Erneuerung der Festhalle und anderen Projekten für Ohligs ist dies nun erneut ein Vorhaben dieses Investors, das für die Stadtentwicklung von Ohligs von Bedeutung ist. Die Wiedebelebung des Eckgebäudes stärkt zudem die Attraktivität der Fußgängerzone, die in diesem und in nächsten Jahr aufwändig neugestaltet [1] wird.
Und es scheint noch nicht alles zu sein: “1-2 neue Ideen habe ich aber noch für Ohligs – Stay tuned”, kündigt Mirko Novacovic an.
Einen interessanten Artikel zu Geschichte des Hotels Kanzler finden Sie hier im Solinger Tageblatt [2].

Start der Bauarbeiten am Ohligser Markt

geschrieben von Martin Voecks am in Allgemein,Bauprojekte,TOP-News,Umbau Fußgängerzone und Markt | Kommentare sind deaktiviert

In dieser Woche haben die lang ersehnten Bauarbeiten zur Umgestaltung der Ohligser City begonnen.

[3]

Plakat – zum Download

Am 7. April erfolgte bereits der Spatenstich durch Oberbürgermeister Tim Kurzbach, Bezirksbürgermeisterin Gundhild Hübel, Baudezernent Andreas Budde und anderen Verfahrensbeteiligten.

Seit Ende April laufen nun unter der Oberbauleitung der Technischen Betriebe Solingen (TBS) die Arbeiten zum Umbau des Ohligser Markts als 1. Bauabschnitt des Gesamtvorhabens zur Umgestaltung der Ohligser City.

[4]

Info-Flyer – Zum Download

Als ausführunde Firma wurde im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung die Solinger Firma Hugo Monheimius GmbH & Co. KG ausgewählt.

Aktuelle Maßnahmen

Bis Ende Mai werden zunächst Leitungen in der Aachener Straße verlegt. Diese ist für die Zeit der Leitungsverlegung für den Autoverkehr gesperrt.

Foto: A. Brosch

Der Ohligser Markt wird für die Einrichtung der Baustelle gebraucht. Die dort befindlichen Parkplätze können deshalb ab sofort nicht mehr genuzt werden. Durch das wieder in Betrieb genommene Parkhaus Stadt-Sparkasse/ REWE stehen aber mehr Parkplätze in unmittelbarer Nähe zur Verfügung als in den Jahren zuvor.

Nach dem Dürpelfest werden Restarbeiten in der Aachener Straße durchgeführt, und dann geht´s weiter mit dem Umbau auf der Fläche des Marktplatzes. Der Umbau des Ohligser Marktes wird sich voraussichtlich über das gesamte Jahr erstrecken.

 

Das Dürpelfest wird vom 20.5. – 22.5. 2022 stattfinden!

Für die Zeit des Dürpelfestes werden die Arbeiten unterbrochen und die Gräben geschlossen. So stehen die Aachener Straße, die Düsseldorfer Straße und große Teile des Ohligser Marktes für das Dürpelfest zur Verfügung.

 

Aktuelles und Hintergründe zum Umbau der Ohligser City finden Sie hier [5] auf unserer Webseite. Dort ist auch ein Kalender hinterlegt in dem aktuelle Ereignisse rund um den Umbau hinterlegt, und sie können unseren Baustellennewsletter abonnieren!

Wir packen und ziehen um!

geschrieben von Jutta Prewe am in Allgemein,Bauprojekte,Fußgängerzone,Information und Beteiligung,TOP-News,Umbau Fußgängerzone und Markt | Kommentare sind deaktiviert

Seit 2016 ist das Stadtteilbüro in der Kamper Straße/ Ecke Steinstraße Anlaufpunkt für alle Fragen rund um den Verfügungsfonds Ohligs, das Haus- und Fassadenprogramm sowie weiterer Projekte, die der Umsetzung des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts (ISEK) [6] dienen.

Stadtteilbüro Ohligs

Mit Fortschreibung des ISEK 2018  [7] wurde das Programmgebiet [8] um weite Bereiche westlich des Bahnhofs ergänzt. Nun umfasst es nun auch die Düsseldorfer Straße und den Markt. Ein wichtiges Projekt: die Umgestaltung von Markt und Fußgängerzone [9], das Stadtteilbüro wird dabei die Informationsstelle für alle betroffenen und interessierten Bürger*innen sein.

Um ‘mitten im Geschehen’ zu sein, ziehen wir im Mai zusammen mit dem Baubüro in die Düsseldorfer Straße 33. So werden wir direkt vor Ort für alle Fragen rund um den Umbau von Markt und Dü zur Verfügung stehen.

Auch am neuen Standort sind wir natürlich Ansprechpartner*innen für die Themen Verfügungsfonds, Hof- und Fassadenprogramm und weitere Projekte.

Wir freuen uns, Sie künftig in den neuen Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen!

Es geht los: Spatenstich für den 1. Bauabschnitt (Ohligser Markt)

geschrieben von PraktikantIn am in Allgemein,Bauprojekte,Fußgängerzone,Marktplatz,TOP-News,Umbau Fußgängerzone und Markt | Kommentare sind deaktiviert

Mit dem symbolischen ‘Ersten Spatenstich’ wurde der Umbau des Ohligser Marktes und der Düsseldorfer Straße eingeläutet.

Trotz des schlechten Wetters waren auch Mitglieder Ohligser Organisationen und andere Interessierte vor Ort, als Oberbürgermeister Tim Kurzbach gemeinsam mit Vertreter*innen des beauftragten Planungsbüros und der Stadtverwaltung noch einmal kurz die Planungen für den Umbau [1] vorstellten.

Nachdem in den vergangenen Monaten noch die Bürger*innen über die neue Ausstattung von Markt und Dü (Pflaster und Bäume bzw. Bänke, Mülleimer, Poller, etc.) entscheiden konnten, gab es zuletzt noch eine Mitmachaktion für Kinder. Sie konnten ihre Lieblingsspielgeräte für die Fußgängerzone auswählen.

[10]Auflistung der „Spatenstecher“ von links nach rechts:

Nun ist alles vorbereitet, die Bauarbeiten für den 1. Bauabschnitt “Ohligser Markt” werden nach den Osterferien starten.

Für die weiteren Bauabschnitte in der Düsseldorfer Straße werden die Planungen derzeit aktualisiert. Nach der Beschlussfassung in den politschen Gremien sollen die Bauarbeiten in diesem Jahr aussgeschrieben werden, so dass es dort in 2023 starten kann.

Weitere aktuelle Informationen zu Planung, zu den Ergebnissen der Bewohner- und Akteursbeteiligung sowie zu den Hintergründen des Umbauvorhabens (Planungen, Beschlüsse etc.) finden Sie hier [5] auf unserer Webseite. Dort ist auch ein Kalender hinterlegt in dem aktuelle Ereignisse rund um den Umbau hinterlegt sind.
Sie möchten immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie unseren Baustellennewsletter!

Aktualisiert am 29.4.22

Welches Spielgerät soll es werden?

geschrieben von Martin Voecks am in Aktionen,Allgemein,Fußgängerzone,Kinder,TOP-News,Umbau Fußgängerzone und Markt | Kommentare sind deaktiviert

Am Donnerstag, 10. März, 14 – 16 Uhr, und am Samstag, 12. März, 11 – 13 Uhr entscheiden Kinder über die Spielmöglichkeiten auf der Düsseldorfer Straße mit.

[11]“Mensch Kinder, gestaltet euren Stadtteil mit!” Unter diesem Motto startet nun eine weitere Beteiligung im Vorfeld des Umbaus der Düsseldorfer Straße in Ohligs.

Diesmal wird der Nachwuchs um sein Votum gebeten. Es geht um Spielgeräte, die zukünftig an vier oder fünf Orten – Spielpunkten – entlang der Fußgängerzone ihren Platz finden sollen. Eine Vorauswahl haben die Planerinnen und Planer von Stadtverwaltung, Technischen Betriebe (TBS) und dem beauftragten Büro bereits getroffen, welche Spielgeräte es nun konkret werden sollen, entscheiden die Kids.

 

Drei Beispiele von insgesamt 20 auswählbaren Spielgeräten

"flova tria“ - wackelndes Punkspielgerät
Balancierbrett
Spielplatz-/ Rohrtelefon mit zwei Trichtern

“Uns ist es wichtig, die Menschen im Entscheidungsprozess zum Umbau der Ohligser Fußgängerzone mitzunehmen, auch die Jüngsten”, erläutert Planungs- und Baudezernent Andreas Budde. “Das ist bereits die dritte Beteiligung rund um die Düsseldorfer Straße. Im vergangenen Jahr haben wir die Ohligserinnen und Ohligser um ihre Stimme zum zukünftigen Pflaster und zu Möblierungselementen gebeten.”

Und so können die Ohligser Kinder ihre Stimme abgeben: Am Donnerstag, 10. März, 14 – 16 Uhr, und am Samstag, 12. März, 11 – 13 Uhr, steht der städtische Bauwagen der Stabsstelle Bürgerbeteiligung mit der “Veränderbar”, die sich auf die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen spezialisiert hat, auf der Düsseldorfer Straße, Ecke Forststraße.

Dort werden die möglichen Spielgeräte vorgestellt, die Kinder verteilen Punkte und wählen so ihr Lieblingsgerät aus. Die Organisatoren freuen sich, trotz Corona eine Beteiligung vor Ort organisieren zu können. Sie weisen aber darauf hin, dass unbedingt eine Maske getragen und Abstand gehalten werden muss.

Punkte verteilen für vier Spielbereiche und ein Multifunktionsband
Spieleinsel 1
Spieleinsel 2
Spieleinsel 3
Spieleinsel 4
Mulitifunktionsband

Informationen zum bevorstehenden Umbau von Ohligser Markt und Düsseldorfer Straßefinden Sie auf unserer Seite hier [12].

aus: Pressemitteilung Stadt Solingen, 03.03.2022