Stadtteilbüro Ohligs

image_pdfimage_print

Die Erneuerung des Stadtteilzentrums von Ohligs wird im Rahmen des Programms Stadtumbau West durch eine Reihe von Projekten gefördert. Grundlage für alle Vorhaben ist das Integrierte Stadtteilentwicklungskonzept Ohligs (ISEK).

Die Abrenzung des Stadtumbaugebiets ist in dem nebenstehendem Plan eingetragen.

Im Jahr 2018 erfolgte eine Fortschreibung des ISEK. Als Förderinstrument für die neuen Projekte kommt das Programm “Starke Quartiere – starke Menschen zum Einsatz.

Die Stadt hat ein Team der  S.T.E.R.N. GmbH – NRW als Stadtteilmanagement eingesetzt, das die Umsetzung des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzeptes vor Ort begleitet und die Aktivitäten der Verwaltung unterstützt. Der Erneuerungsprozess des Ohligser Zentrums soll geprägt sein von einem konstruktiven Miteinander der Bewohner, der lokalen Akteure und der Stadt Solingen.

?

Stadtteilbüro Ohligs

Themen und Aufgaben des Stadtteilmanagements

Das Stadtteilbüro arbeitet an folgenden Themen:

  • Stärkung des Stadtteils
  • Profilierung von Image und Identität des Stadtteilzentrums, insbesondere des östlichen Teilbereichs
  • Förderung der Kommunikation und Kooperation im Stadtteil,
  • Netzwerkarbeit
  • Leerstands- und Flächenmanagement

Unsere Aufgaben sind u.a.:

  • Wir koordinieren und begleiten die Aktivitäten zur Erneuerung des Stadtteils im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes vor Ort in enger Kooperation mit der Stadt Solingen.
  • Wir informieren, beraten und aktivieren Bewohner, Händler, Immobilieneigentümer und Akteure, z.B. über die Projekte des Stadtumbaus und über Fördermöglichkeiten über das Hof- und Fassadenprogramm und den Verfügungsfonds Ohligs.
  • Wir bieten zielgruppenspezifische Mitwirkungsangebote.

Wir freuen uns über Ihr Interesse, Ihre Anregungen und Ideen und tragen diese gern weiter.
Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf, kommen Sie uns besuchen oder
vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Wenn Sie an regelmäßigen Informationen über den Erneuerungsprozess von
Ohligs interessiert sind, freuen wir uns, wenn Sie sich für unseren Newsletter
anmelden.

Das Team

Das Stadtteilbüro Ohligs wird seit 2016 von der S.T.E.R.N. GmbH – NRW betrieben. Aus formalen Gründen hat die Stadt Solingen die Aufgabe neu ausgeschrieben, und S.T.E.R.N. wurde mit Beginn 15. Juli 2020 erneut mit dem Stadtteilmanagement betraut. In diesem Zusammenhang hat sich neben ergänzenden inhaltlichen Aufgaben auch die personelle Zusammensetzung verändert.

Martin Vöcks, Dipl.-Ing. Raumplanung, ist nach Zwischenstationen in anderen Quartieren wieder Projektleiter und federführend bei der Umsetzung von Projekten im Programmgebiet des Integrierten Stadtteilentwicklungsgebiets Ohligs durch das Stadtteilbüro. So berät er u.a. die Immobilienbesitzer bei der Antragstellung zum Hof- und Fassadenprogramm Ohligs sowie bei der Vermietung leerstehender Ladenlokale. Weiterhin ist er für das Baustellenmarketing beim Umbau der Fußgängerzone , den Konakt zu den Gewerbetreibenden sowie für die Vernetzung verschiedener Akteure im Quartier zuständig.

Neu hinzugekommen ist Jutta Prewe, ebenfalls Dipl.-Ing. Raumplanung. Sie ist Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um den Verfügungsfonds Ohligs, organisiert den Stadtteilbeirat und das Stadtteilforum Ohligs. Sie unterstützt Martin Vöcks beim Baustellenmarketing, bei der Arbeit mit den Gewerbetreibenden und bei der Beteiligung von Bewohnern und Akteuren bei der Planung von Bauprojekten sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit des Stadtteilbüros.

Marvin Gebauer, B.Sc. Geographie,  unterstützt das Team als studentischer Mitarbeiter.
Er übernimmt insbesondere beim Fassaden- und Hofflächenprogramm und beim Leerstands- und Nutzungsmanagement wichtige Aufgaben.

Sie erreichen das Team im Stadtteilbüro Ohligs, Kamper Str. 14 (Ecke Steinstraße),
42699 Solingen.

Öffnungszeiten:
Dienstags und donnerstags von 16.00 – 18.00 Uhr sowie freitags von 10.30 – 12.30 Uhr bzw. nach Terminvereinbarung.

In Corona-Zeiten können die genannten Öffnungszeiten nicht garantiert werden.
Wir bitten Sie um eine Terminvereinbarung unter Tel: 0212 / 18 09 08 06 bzw. 
. Der Anrufbeantworter wird zeitnah abgehört, die Mails zeitnah beantwortet.