Akteure in Ohligs

Akteure in Ohligs

Ohligs ist ein sehr lebendiger Stadtteil mit einer Vielzahl an aktiven Menschen, Einrichtungen und Vereinen. Diese alle aufzuzählen wird vollständig nicht gelingen. Wir beschränken uns daher auf einzelne Akteure, die wir im Rahmen des ISEKs als starke Partner bei der Stadtteilentwicklung erleben.

Image-Film Ohligs

Schüler einer 10. Klasse der Geschwister Scholl-Schule in Ohligs haben in 2018 mit Unterstützung ihrer Lehrerin und dem Mediengestalter Roman Holtwick einen etwas anderen Imagefilm über Ohligs erstellt: “Ohligs – Ein Stadtteil mit vielen Gesichtern”.

In neun Episoden sowie einem Gesamtfilm stellen Ohligser Aktive ihre Vereine, Initiativen und Einrichtungen und deren vielfältiges Engagement in und für Ohligs vor.

Der Film wurde im Rahmen der Umsetzung des Integrierten Stadtteilentwicklungsprojekts Solingen-Ohligs erstellt.

 

Kurzpräsenationen einzelner Akteure

OWG – Ohligser Werbe- und Interessengemeinschaft e.V.

Die Ohligser Werbe- und Interessengemeinschaft e. V. wurde 1965 von Ohligser Geschäftsleuten gegründet mit dem Ziel,  den Standort Ohligs zu stärken.

Durch gemeinsame Werbemaßnahmen und attraktive Veranstaltungen bewwirbt die OWG Ohligs als individuelles, kreatives „Einkaufszentrum“.

Die von der OWG organisierten Veranstaltungen sorgen für Flair und locken zahlreiche Besucher an. Dazu gehören:

  • “Frühlingserwachen”: Verkaufsoffener Sonntag im März
  • Dürpelfest im Mai
  • “Verwöhn-Wochenende” zum 1. Sonntag im September
  • Brückenfest “Ohligs verbindet” am letzten Sonntag im Oktober
  • Weihnachtsdürpel am 2. Adventswochenende
  • Weihnachtsbeleuchtung
  • “Ohligs-Gutschein”

und vieles mehr.

ISG – Immobilien- und Standortgemeinschaft Ohligs e.V.

Die ISG – Immobilien- und Standortgemeinschaft Ohligs e.V. ist ein Zusammenschluss von Immobilienbesitzern in der Solingen-Ohligser Innenstadt. Zwischen dem Solinger Hauptbahnhof am oberen Ende der Fußgängerzone bis zum Marktplatz am unteren Ende und ein Stück weit in die Seitenstraßen hinein reicht das Gebiet der Gemeinschaft.

Die Eigentümer von 74 Immobiien zahlen jährlich Abgaben an die Stadt Solingen, die zusammen mit weiteren Mitteln, z. B. aus öffentlichen Förderungen, zur Entwicklung des Stadtteils verwendet werden.

Die ISG hat, z.T. mit weiteren Kooperationspartnern, eine Reihe von Projekten entwickelt und umgesetzt, die dazu beitragen, Ohligs nachhaltig und zukunftsfest zu entwickeln. U.a. sind dies:

  • Zukunfts-Campus, eine Werkstattreihe, verschiedene Facetten einer nachhaltigen Entwicklung beleuchtet
  • Entwicklung und Vermarktung der “Gemeinschaftsmarke Ohigs” (siehe unten)
  • Beschäftigung eines Straßenhausmeisters für mehr Sauberkeit im Stadtteil
  • Mehrere OhKi – Kinderfeste
  • Inwertsetung der Freifläche Kirchgasse (u.a. Beschaffung “Baue Bude”, Verfügungsfond)
  • Anschaffung und Verleih eines Lasten-Pedelecs (Verfügungsfonds)
  • Verschönerungsprojekte von leerstehenden Ladenlokalen
  • u.v.m.

Die ISG steht am Ende der 5-Jahres-Periode. Derzeit läuft ein Prozess mit dem Ziel, eine weitere Periode anzuhängen.

Ohligser Jongens e.V.

Der Ohligser Jonges e.V. ist ein Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger, denen ihr Stadtteil am Herzen liegt.

Der Verein ist in im Stadtteil, in der Stadt und in der Region gut vernetzt und bringt sich in Diskussionen und Prozesse zur Stadtteilentwicklung von Ohligs ein.

Die Ohligser Jongens entwickeln auch eigene stadtteilentwicklungsbezogene Positionen und Umsetzungsvorschlähe Vorschläge z.B. zum Thema Mobilität.

Ihre grundsätzlichen Ziele sind:

  • Den Standort Ohligs mit seinenVorzügen besser nach außen zu bewerben.
  • Kindern mehr Kulturerlebnisse zu bieten.
  • Die Einkaufslandschaft vielfältiger zu machen.
  • Das Freizeitangebot und die Ohligser Naturräume zu sichern.
  • Ohligs als Bildungsstandort zu etablieren.
  • Die Infrastruktur dem demographischen Wandel anzupassen.
  • Die Toleranz und Integrationsbereitschaft innerhalb des Stadtteils zu fördern.
  • Den Austausch mit unseren Nachbargemeinden zu intensivieren.

Diese Ziele setzen die Ohligser Jongens mit einer Reihe von Projekten um. Sie setzen dafür eigenes Geld ein und akquirieren auch Fördermittel.
Projekte sind unter anderem: Kneipenfreitag, Pfleprojekte im Heidebiotop, mobile Fahrradständer Ohligs-Logo als Pflasterelement auf dem Markt, “city deck Lennestraße” oder die Organisation von Festen wie Solitalia.

Gemeinschaftsmarke Ohligs

Die ISG hat einen Prozess angestoßen, Ohligs als Marke zu definieren und zu vermarkten. In Kooperation mit anderen Ohligser Akteuren und unter Einbeziehung der Agentur Markenjoker ein Logo entwickelt, das für Ohligs steht.

Ziel der Marke ist, den Zusammenhalt in Ohigs von innen nach außen zu transportieren. Die einzelnen Segmente des stilisierten “O”s spiegeln die vielen Facetten wider, die Ohligs ausmachen. Dabei kommt dem Marktplatz als „Herzstück“ eine ganz besondere Rolle zu.

Die Entwickler hoffen, dass sich viele Ohligser zukünftig mit der Marke identifizieren können – getreu dem neuen Slogan: „Ohligs, das bin ich“.

Derzeit läuft ein Prozess, die Markenrechte an ein Konsortium Ohligser Akteure zu übertragen, um dem Anspruch “Gemeinschaftsmarke” auch im Wortsinn gerecht zu werden.

 

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner