Der Umbau der DÜ wird vorbereitet, bald geht`s los

Info-Flyer zum Download

Seit diesem Frühjahr hat die lang erwartete Umgestaltung des Ohligser Marktes und damit die Aufwertung der Fußgängerzone im Rahmen des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzeptes für Solingen-Ohligs begonnen. Nach Vergabe der Bauleistungen für die Düsseldorfer Straße geht die Erneuerung der Ohligser Innenstadt in eine neue Phase. Die Bauarbeiten auf der DÜ werden ab Anfang 2023 parallel zur Umgestaltung des Marktplatzes (1. BA) beginnen. Der Marktplatz soll im ersten Quatal 2023 fertiggestellt werden. Die Arbeiten an der DÜ sollen spätestens im ersten Quartal 2024 abgeschlossen sein.

Immobilieneigentümer um Mitwirkung gebeten

Damit die Straßenbauarbeiten nicht mit eventuellen Arbeiten an den Gebäude in der Düsseldorfer Straße kollidieren, schreibt die Stadt Solingen dieser Tage die Immobilienbesitzer an der DÜ an.

Die Immobilienbesitzer werden gebeten, die Fassaden ihrer Gebäude zeitnah prüfen zu lassen, ob Arbeiten zur Abdichtung, Sanierung, Lichtschachtanpassungen etc. erforderlich sind. Die Arbeiten sollen ggf. zeitnah beauftragt werden, damit sie vor Beginn der Straßenbauarbeiten vor einem jeweiligen Gebäude erledigt sind.

Die Stadt möchte zudem vermeiden, dass die Fußgängerzone nach Fertigstellung der Straßenbauarbeiten erneut geöffnet und (kosten)aufwändig wieder verschlossen werden muss.

Sobald nach den Abstimmungen mit der den Umbau ausführenden STRABAG AG konkrete Bauzeitenpläne vorliegen, werden wir diese auf unserer Webseite veröffenlichen.
Zur zeitlichen Abstimmung von privaten Maßnahmen an den Fassaden Ihres Gebäudes, wenden sich interessierte Immobilieneigentümer bitte an Herrn Elfert vom Büro RMPSL.LA Niederlassung Köln, der die Bauüberwachung der Baumaßnahme durchführt. Email: , Tel.: 0221 / 499 382 60

Weitere Informationen zu den Umbaumaßnahmen

Die aktuelle Erneuerung des  Ohligser Zentrum verfolgt verschiedene Ziele: Angestrebt ist eine funktionale Erneuerung des öffentlichen Raumes, um diesen in seiner Nutzungsvielfalt (Einzelhandel, Gastronomie, Dienstleistungen und Wohnnutzungen) zu stärken, und über die urbanen Qualitäten die Aufenthaltsqualität und die Verweildauer in der Fußgängerzone zu erhöhen.

Vorbereitenden Arbeiten für die Aufwertung der Düsseldorfer Straße werden noch in diesem Jahr starten, um Baufreiheit zu bekommen, insbesondere:

  • Spielgeräte und Bänke werden bei den TBS eingelagert und an anderer Stelle wiederverwendet
  • Die Mülleiner werden ebenfalls eingelagert, sofern sie noch wiederverwendbar sind, ansonsten werden sie verschrottet.
  • Die Schleifsteine werden eingelagert, und es wird mit den damaligen Spendern Kontakt aufgenommen,
  • Die Blumen und Pflanzen in den Hochbeeten werden von der ISG, die diese als Zwischennutzung gepflanzt hatte, an andere Orte verbraucht und dort wieder eingepflanzt. Gleiches gilt für das temporäre Mobiliar.

Vortrag RMPSL.LA vom 15.11.22

Die eigentlichen Tiefbauarbeiten werden Anfang 2023 beginnen und voraussichtlich bis Ende 2023 / Anfang 2024 andauern. Die Beeinträchtigungen für den Betrieb für Gewerbetreibende und Bewohner*Innen werden so gering wie möglich gehalten.

Einen aktuelle Information über den Stand der Dinge und die gepkanten Maßnahmen gibt der nebenstehende Vortrag des Büros RMPSL.LA.

Detaillierte Informationen über den genauen Bauablauf werden wir nach Abstimmung mit dem beauftragten Tiefbauunternehmen STRABAG AG aus Köln Anfang 2023 kommunizieren.

Glasfaserkabel erst bei gegebener Nachfrage

Im Ergebnis der Infoveranstaltung am 15.11.22 wird zur Vorbereitung eines Glasfaseranschlusses der Gebäude zumindest ein Leerrohr verlegt, so dass die Straße ggf. nicht erneut geöffnet werden muss.
Ob ein Glasfaserkabel verlegt wird, hängt allerdings von der Nachfrage in der DÜ ab. Und diese ist laut Aussage der TK-Unternehmen bislang nicht zu erkennen.

 

Fragen? Nehmen Sie gern Kontakt auf!

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, ist das Stadtteilbüro Ohligs im Baubüro DÜ 33 und für Sie erreichbar: Email: , Tel.: 0212 / 18 09 08 06.

Eine eingerichtete Sprechstunde dienstags zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr sichert ‑ auch unter Beteiligung der Stadtverwaltung bzw. des beauftragten Landschaftsarchitekturbüros RMPSL aus Köln ‑ eine größtmögliche Transparenz und Informationskette.

Sie können sich auch gern zum Baustellen-Newsletter anmelden, wir informieren Sie dann aktiv über die Neuigkeiten.

Auf unserer Webseite finden Sie hier: www.umbau-due.de alla aktuellen Informationen und Hintergründe rund um  die Erneuerung der Ohligser Fußgängerzone.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner