Verfügungsfonds Ohligs

image_pdfimage_print

Für die Stadtteilentwicklung sind große Planungen ebenso wichtig wie kleine, von Bürger/-innen, Einrichtungen, Vereine oder Initiativen initiierte und getragene Projekte.

Gebietsgrenzen ISEK Ohligs

Karte Programmgebiet

Um kleinteilige Maßnahmen im Programmgebiet in Ohligs zu fördern, ist ein Fonds eingerichtet, um diese Aktivitäten zu unterstützen. Im Rahmen dieser Projekte angeschaffte Gegenstände stehen grundsätzlich für gemeinnützige Aktionen dem gesamten Quartier zur Verfügung und sind i.d.R. ausleihbar.

Zur Herstellung von Planungssicherheit nachfolgend die Termine für nächsten Sitzungen das Stadtteilbeirats in Ohligs:

  • 14.09.2017
  • 14.12.2017

Hieraus resultieren folgende Abgabefristen Einreichung der Förderanträge:

  • 23.08.2017
  • 23.11.2017

Eine Übersicht wichtiger Fragen und Antorten zum Verfügungsfonds Ohligs finden Sie hier.
Eine Übersicht der bisher umgesetzten Projekte können Sie hier erhalten.

Antragsformular_Verfügungsfonds_Ohligs.-V.2016-03-14

Anklicken zum Download

Für die Stellung eines Förderantrags ist dieses Antragsformular zu verwenden, bei dessen Ausfüllen wir Ihnen bei Bedarf gern behilflich sind. Notwendige Informationen zum Verfügungsfonds finden Sie außerdem in unserem Info-Flyer:

Download (PDF, 1.19MB)

 

 

Die Entscheidungen über Anträge werden bei den Sitzungen des Stadtteilbeirats Ohligs gefällt. Grundlage für den Verfügungsfonds und für den Stadtteilbeirat ist eine Richtlinie der Stadt Solingen, in der Aufgaben, Möglichkeiten und Verfahrensweisen zum Stadtteilforum, zum Stadtteilbeirat und zum Verfügungsfonds Ohligs geregelt sind.

 

Der Verfügungsfonds im Überblick:

  • ca. 29.390 Euro stehen jährlich zur Verfügung.
  • Einen Antrag stellen darf jeder, der in Ohligs wohnt, gewerblich tätig ist oder für einen Verein oder Verband aktiv ist.
  • Vorrangig werden Aktivitäten gefördert, die Menschen zusammen bringen und aktiv einbeziehen. Also Feste, Mitmachaktionen, Workshops, Wettbewerbe, öffentliche Veranstaltungen und vieles mehr. Hierzu können dann Sachkosten und Honorare bezuschusst werden.
  • Rein sachbezogene Ausgaben (wie Baumaßnahmen, Anschaffungen etc.) für sich alleine sind nicht förderfähig, sie sollten in eine Aktion eingebunden sein.
  • Eine Verwaltungsrichtlinie der Stadt Solingen setzt die Bedingungen fest, die zu erfüllen sind.
  • Der Stadtteilbeirat kann förderfähige Anträge befürworten, er kann vorschlagen, diese abzulehnen ober aber auch Vorschläge für Auflagen machen.
  • Zuschusshöhe: max. 5.000 €
  • Das Antragsformular erhalten Sie beim Stadtteilbüro Ohligs, wo Sie auch Unterstützung dabei erhalten, ihr Projekt und die Kosten zu planen.

Nachfolgend Beiträge auf dieser Webseite im Zusammenhang mit dem Verfügungsfonds:

Menu Title