Hansa-Quartier

image_pdfimage_print

Im Hansa-Quartier in Ohligs stehen rund 10.000 Quadratmeter an Gewerbeflächen zur Entwicklung an. Der auf der Ostseite von Ohligs gelegene Bereich links und rechts der Hansastraße zwischen dem Hauptbahnhof und Tunnelstraße soll sich zu dem “besten Bürostandort” in Solingen entwickeln.

Foto: WiFö Solingen

Die Entwicklung moderner Software-Technologien soll bei der Quartiersentwicklung im Fokus stehen. Die Ansiedelung des Firmensitzes der international aufgestellten Codecentic AG setzte den ersten Impuls. Dort ist bereits  eine Erweiterung durch ein weiteres Gebäude in Überlegung.

Passend dazu konnten die Macher der Solinger Wirtschaftsförderung die Fa. item, Marktführer bei der Softwareentwicklung für industrielle Anwendungen, dafür gewinnen, ein Bürogebäude mit rund 2.900 Quadratmetern Fläche zu errichten, in dem ab 2022 überwiegend neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Codecentic. Foto: WiFö Solingen

Die unmittelbare Nähe zum Hauptbahnhof ist für die Unternehmen und die Anwerbung von überwiegend jüngeren und auf den öffentlichen Vekehr orientierten Beschäftigten ein sehr wichtiges Kriterium.

Die Europäischen Fachhochschule (EU|FH) vergrößert sich und öffnet für die Studiengänge Wirtschaftsinformatik & Wirtschaftsingenieurwesen ein Studienzentrum in Ohligs-Ost, Teil der “Smart City Solingen”. Die Studierenden finden vor Ort attraktive Praxisplätze. Eine Win-Win-Situation für Wirtschaft und Fachhochschule.

Bereits fertiggestellt sind das Galileum sowie ein neuer Kindergarten. Der Bau des geplanten Hotels am Ostausgang des Hauptbahnhofs steht ebenfalls an, das zusammen mit der Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes ein attraktives Entrée in den Ostteil von Ohligs schaffen wird.

OB Tim Kurzbach sieht Ohligs als möglichen Modellstandort für autonomes Fahren in der Metropolregion Rheinland. Die dazu erorderlichen Technologieunternehmen fänden in Ohligs-Ost ein passendes Umfeld…