Förderung der Internet-Kompetenz von Ohligser Gewerbetreibenden

image_pdfimage_print

Eine Reihe kleinerer stationärer Ohligser Händler, Gastronomen und Dienstleister haben bislang noch keinen rechten Zugang gefunden, die verschiedenen Möglichkeiten des Internets für ihr Unternehmen nutzbar zu machen. Sei es, dass sie gar keine oder lediglich eine veraltete bzw. wenig informative Internetpräsenz haben.

In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Solingen machen wir diesen Unternehmen ein Angebot:

Wir bieten Ihnen eine niedrigschwellige und für sie kostenfreie Starthilfe. Wir möchten sie dazu motivieren und sie dabei unterstützen, ihre Internet-Präsenz auf- bzw. auszubauen und sie zu pflegen. Es soll ein Basis-Standard erreicht werden, der

  • die Auffindbarkeit des Unternehmens im Internet verbessert;
  • als moderner und informativer Auftritt zumindest die wesentlichen Informationen bereit hält;
  • neue Kunden für ihre Angebote interessiert;
  • die Bindung der bestehenden Kunden an das Unternehmen verbessert.

Nicht jeder braucht gleich einen Web-Shop, um seine Waren auch über diesen Kanal zu verkaufen. Hierfür braucht es in der Regel ein gutes elektronisches Warenwirtschaftssystem, sowie eine gute Beratung, ob man mit einem eigenen Shop und/ oder einer Präsenz bei einer bestehenden Verkaufsplattform besser fährt.

Aber ein eigener, kleiner, gut gemachter, zeitgemäßer und geflegter Webauftritt ist heutzutage Standard. Er sollte als Basis die wichtigsten Infos enthalten über das Unternehmen, über den/ die Inhaber/in und das Team, über das Sortiment bzw. die Dienstleistungsangebote, über Öffnungszeiten und die Erreichbarkeit. Eine Präsenz bei Google MyBusiness sowie bei www.solingen-liefert.de gehören zu dem Basis-Standard dazu.

Solingen eine “Smart City Modellkommune” – und Ohligs ist vorn mit dabei. Die Solingen-App wird mit immer weiteren Funktionen ausgestattet, am Bahnhof steht bereits einer der vielen Solinger Informations-Stelen, die Besucher per Touch-Screen über die Angebote in den Stadtteilen sowie über die Geschäfte, Gastronomien etc. informieren. Man kann dort aber nur gefunden werden, wenn man als Unternehmen einen entsprechenden Eintrag bei www.solingen-liefert.de hat.

Worin besteht die Unterstützung?

Es geht um eine kostenfreie Starthilfe für kleine Ohligser Unternehmen mit Schwerpunkt im Programmgebiet des ISEK. Wir wollen ihnen helfen, die ersten Schritte zu gehen, selbst eine solche kleine Webseite einzurichten, einen Google My Business-Eintrag zu erstellen und Beides selbst pflegen zu können. In einem zweiten Schritt geht es um den Einsatz von Newslettern, Facebook und/ oder Instagram als Instrumente zur Kundenbindung.

All dies ist kein “Hexenwerk”. Dazu muss man kein EDV-Profi sein, man kann es mit relativ (auch zeitlich) kleinem Aufwand selbst hinbekommen.

Wir bieten den Unternehmer/innen (und/ oder einem/r Ihrer Mitarbeiter/innen) an, dass ein Fachmensch sie dabei unterstützt, den für Sie richtigen Weg zu gehen. Wir zeigen ihnen, wo sie nachfragegerechte, kleinere und kostenlose Online-Schulungsangebote finden, so dass sie sich die wichtigsten Dinge in kurzer Zeit selbst beibringen können. Zu den Zeiten, zu denen es den Unternehmern passt. Und wenn man einmal nicht weiter weiß, gibt es die Möglichkeit, den o.g. Fachmenschen anzurufen, der sie online unterstützt und coacht.

Das Angebot setzt voraus, dass die Unternehmer/innen selbst aktiv werden. Dass sie sich diese Kompetenzen “draufschaffen” wollen – mit unserer Unterstützung. Wir wollen auch versuchen, die beim Angebot mitmachenden Ohligser Gewerbetreibenen zu vernetzen, so dass Sie sich mittelfristig auch gegenseitig helfen können.

Uns geht es um einen Basis-System, das Sie “mit Bordmitteln” auch selbst pflegen und weiterentwickeln können.

Dieses Angebot gilt grundsätzlich auch für analoge Betriebe in den anderen Solinger Stadterneuerungsgebieten.

Waum ist das überhaupt wichtig?

Die verschiedenen Lockdowns in den letzten 1,5 Jahre haben den bereits vor Corona bestehenden Trend beschleunigt, dass gerade kleinere Händler, Gastronomen und Dienstleister ohne die Nutzung der Möglichkeiten des Internets zunehmend weniger wahrgenommen und von den Kunden nachgefragt werden. Dies ist das Ergebnis verschiedener Untersuchungen und wird von Praktikern auf Tagungen zum Thema “Entwicklung von Innenstädten” immer wieder bestätigt.

Informationen über Angebote und Anbieter werden zunehmend online gesucht. Wenn man bei diesen Suchen nicht gefunden wird, oder wenn die Informationen nicht ausreichend oder schlecht präsentiert sind, hat dies in zunehmenden Maße Einnahmeverluste durch ausbleibendne Kundschaft zur Folge.

Viele Gewerbetreibende sind bereits mit guten Auftritten im Netz vertreten. Wir möchten gern denen Starthilfe geben, die sich das bislang noch nicht zutrauen, oder die das Thema aus anderen Gründen bislang noch vernachlässigt haben.

Denn: Wenn diese Betriebe nicht mit der Zeit gehen und moderne Technologien nicht nutzen, kann dies die Existenz dieser Unternehmen gefährden – und damit die Vielfalt in Ohligs, zu der diese Betriebe beitragen.

An wen wende ich mich?

Das könnte dich auch interessieren …

Cookie Consent mit Real Cookie Banner