1

Es ist noch Geld ‘im Topf’

Sie können auch weiterhin finanzielle Unterstützung für Ihre Projektidee in Ohligs bekommen!

Über 25 Projekte konnten in Ohligs bereits mit finanzieller Unterstützung des Verfügungsfonds Ohligs realisiert werden, z.B. eine Boulebahn, der Bauwagen ‚Blauer Emil‘ im Hans-Ketzberg-Garten, die „Sprachkrokodile“,

Blauer Emil im Hans-Ketzberg-Garten

Kunstmärkte oder das Planetenfest. Zuletzt hat der Stadtteilbeirat die Förderung des ‘Win-win-windows’ der Interju beschlossen.

Sie haben auch eine Idee für ein Projekt in Ohligs? Über den Verfügungsfonds Ohligs können wir diese Idee mit bis zu 5.000,- Euro unterstützen!

Antragsberechtigt ist jede*r, die / der in Ohligs wohnt oder dort aktiv ist. Der Verfügungsfonds unterstützt nichtkommerzielle kleinteilige, nachbarschaftsorientierte Projekte, die dem Stadtteil Ohligs und den Bewohner*innen zugutekommen. Es geht dabei unter anderem um soziale Themen, um die Unterstützung von Nachbarschaften und Integration, um Kultur, um Stadtteilidentität oder auch „nur“ ums gemeinsame Feiern bei Stadtteilfesten.

Boulebahn

Das Antragsformular können sie hier downloaden. Die Antragsfrist für die kommende Beiratssitzung endet am 03. September 2021.

Das Stadtteilmanagement und die Stadt Solingen prüfen zunächst die Anträge auf die Förderfähigkeit. Der Stadtteilbeirat, bestehend aus Aktiven aus dem Stadtteil, entscheidet dann über die Bewilligung der beantragten Mittel.

Das Team des Stadtteilbüros Ohligs berät gerne bei der Entwicklung Ihrer Projektidee, bei der Findung weiterer Mitmacher*innen und hilft Ihnen auch bei der Antragstellung.

Häufig gestellte Fragen zum Verfügungsfonds Ohligs und die zugehörigen Antworten finden Sie hier. Oder kontaktieren Sie uns direkt: Tel.: 0212/ 18 09 08 06 oder per Email: team@stadtteilbuero-ohligs.de.




Erste ZWAR Gruppen in Ohligs am Start!

Die Initiative des Seniorenbüros der Stadt Solingen, zusammen mit der katholischen Pfarrgemeinde St. Sebastian Solingen und der ZWAR-Zentralstelle NRW eine neuen ZWAR-Gruppe für die Stadteile Ohligs, Merscheid und Aufderhöhe aufzubauen, war ein voller Erfolg!

Es haben sich in kurzer Zeit bereits 10 Gruppen von Menschen gefunden, die zu verschiedenen Themen selbstorganisiert gemeinsam Ihre Freizeit verbringen. Tanzen, Fotografieren, Boule – das sind nur einige Beispiele aus dem breiten Spetrum gemeinsamer Aktivitäten.

Die Übersicht über alle ZWAR-Gruppen finden Sie in dem nebenstehenden Dokument, das Sie hier downloaden können.

Alle 14 Tage treffen sich alle Mitmacher und auch alle neuen Interessierten zu einem Basisgruppentreffen um 18.00 Uhr im Pfarrheim Ohligs, Hackhauser Str. 16, 42697 Solingen, um sich auszutauschen oder auch Neues zu verabreden.
Nächste Treffen: 05.02., 19.02., 04.03., 18.03. 01.04.

Gesamtansprechpartnerin für das Projekt ist Sabina Vermeegen, Engagementförderung, Kath. Pfarrgemeinde St. Sebastian, 01575/ 618 93 96, sabina.vermeegen@sebastian-solingen.de.

ZWAR ist die Abkürzung von “Zwischen Arbeit und Ruhestand”.

In vielen Städten und Stadtteteilen gibt es bereits seit vielen Jahren ZWAR-Gruppen, in denen sich Menschen ab 55 Jahren zusammengefunden haben. Es geht darum, gemeinsam Spaß zu haben und die Freizeit sinnvoll zu gestalten, sich gegenseitig zu unterstützen und sich gemeinsam Projekte bürgerschaftlichen Engagements auszudenken und umzusetzen.

Weitere und ausführliche Informationen über ZWAR-Gruppen finden Sie hier.