- Stadtteilbüro Ohligs - https://www.stadtteilbuero-ohligs.de -

Mensch, Deine Ideen für den Bahnhofsvorplatz Ohligs Ost!

Am östlichen Bahnhofsausgang entsteht ein Hotelneubau und auch der Vorplatz soll inklusive Treppe und Aufzug neugestaltet werden. Es soll eine attraktive Eingangssituation entstehen mit neuem Zugang zum Fußgängertunnel und einer attraktiven Verbindung zwischen den beiden Teilen von Ohligs sowie dem Bahnhof.

Zur Neugestaltung brauchen wir ihre Ideen und Anregungen!

[1]Wie wäre es mit einem multifunktionalen und belebten Platz, der dazu einlädt, die Ostseite zu besuchen und sich dort aufzuhalten? Auch soll es möglich sein, jemanden dort mit dem PKW abzuholen bzw. hinzubringen. Und auch ein Fahrradparkhaus wird dort entstehen.

Die unmittelbar angrenzenden Verkehrsflächen der Sauerbreystraße, Steinstraße und Kleine Kamper Straße werden in die Planung einbezogen.

Leider kann Corona-bedingt keine Beteiligungsveranstaltung vor Ort stattfinden. Deshalb haben Sie bis zum bis zum 15.1.2021 über das Beteiligungsportal die Möglichkeit, sich das geplante Projekt zu informieren und uns Ihre Ideen und Anregungen für die Vorplatzgestaltung zukommen zu lassen.

[2]Dazu bestehen mehrere Wege…

[6]Mail: [7] oder team@stadtteilbüro-ohligs.de [8]

Persönlich: Stadtteilbüro Ohligs, Kamper Str. 14.
(Bitte Termin ausmachen, wir haben Corona-bedingt unregelmäßige Öffnungszeiten!)

Fon für Rückfragen: Stadtteilbüro 0212 / 18 09 08 06.
(Ggf. Anrufbeantworter nutzen, wir rufen gern zurück).

Wie geht es weiter?

Die gesammelten Anregungen stellen wir externen Planern für die weitere Bearbeitung zur Verfügung. Der Entwurf soll im ersten Quartal 2021 fertiggestellt und der Politik zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

Der Umbau erfolgt im Rahmen des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzeptes für Ohligs, über das bereits die Sauerbreystraße und andere Projekte in Ohligs-Ost finanziert wurden.

Machen Sie mit! Bitte beteiligen Sie sich bis zum 15.1.2021!

Wir freuen uns auf Ihre Ideen zur Umgestaltung des Vorplatzes!

 

Ihre Stadtentwicklungsplanung und Stadtplanung der Stadt Solingen in Kooperation mit der Stabsstelle Bürgerbeteiligung und dem Stadtteilbüro Ohligs.

Neugestaltung der Fußgängerzone: Bewohnerbeteiligung am 5. September

geschrieben von Martin Voecks am in Aktionen,Allgemein,Bauprojekte,Förderungen, Wettbewerbe,Fußgängerzone,Information und Beteiligung,Marktplatz,Umbau Fußgängerzone und Markt | Kommentare sind deaktiviert

Wie soll die Düsseldorfer Straße zukünftig aussehen?
Welche Möglichkeiten bietet der Marktplatz?
Welche Aspekte sind bei der Umgestaltung zu berücksichtigen?

Ihre Ideen und Meinungen sind gefragt!

[9]
Einladungspostkarte

Die Stadt Solingen lädt alle Interessierten gemeinsam mit der ISG e.V [10], der OWG e.V. [11] und den Ohligser Jongens e.V. [12] als engagierte Akteure vor Ort herzlich zu einer Beteiligung ein am
Donnerstag, 5. September 14 – 19 Uhr am Bauwagen auf dem Ohligser Marktplatz.

[13]
Einladungsschreiben

Alle Interessierten, junge und alte Ohligserinnen und Ohligser, haben dort Gelegenheit, Ihre Anregungen und Ideen mitzuteilen und zu skizzieren. Zwischen 17.00 und 18.00 Uhr werden wir die
bisherigen Ergebnisse zusammenfassen und einen Ausblick auf das weitere Verfahren geben.

Zum Hintergrund der Veranstaltung:

Es ist der Stadt gelungen, zusätzliche Fördermittel aus dem Programm “Starke Quartiere – starke Menschen” u.a. für die Erneuerung der Düsseldorfer Straße und des Marktplatzes zu erhalten. Um eine qualitätsvolle Plannung sicherzustellen, werden ca. 10 Planungsbüros im Rahmen eines Wettbewerbsverfahrens aufgefordert, Ideen zur Neugestaltung zu entwickeln.

Damit die Planungen die Ideen, Vorstellungen und Erwartungen der Bewohner und der lokalen Akteure berücksichtigen, wird dem Wettbewerbsverfahren eine Beteiligung vorausgeschaltet. Die umsetzbaren Ergebnisse werden den sich am Wettbewerb beteilgenden Büros als funktionale, inhaltliche, räumliche und gestalterische Vorgeben mit auf den Weg gegeben. Sie sind zudem Maßstab bei der Auswahl des Siegerbüros.

Ohligs ist als Stadtteil sehr gefragt: Verkehrsanbindung und Infrastruktur sind gut. Wohnraum ist begehrt und vor allem junge Familien ziehen zu. Daraus ergeben sich Herausforderungen und
Chancen für die zukünftige Entwicklung, sowohl für das Zentrum des Stadtteils mit seinen vielfältigen Funktionen als auch darüber hinaus.

Es gibt eine Reihe wichtiger Projekte in der letzten Zeit, die das Gesicht des Stadtteils bereits verändert haben. Dazu gehören die Ansiedelung der codecentrics AG und des Galileums oder die Neuanlage des Planetenwegs. Darüber hinaus sind verschiedene Projekte bereits angeschoben, die Ohligs in den nächsten Jahren positiv verändern werden. Hierzu gehören die geplante Bebauung des ehemaligen OLBO-Geländes oder die neue Filiale der Sparkasse mit angeschlossenem Lebensmittelvollsortimenter am Ohligser Markt, deren Bau jetzt beginnt.

Hinzu kommen weitere Maßnahmen im Rahmen der Fortschreibung des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzeptes Ohligs [14], das 2018 als Grundlage für die zukünftige Entwicklung des Stadtteils einstimmig beschlossen worden ist, wozu auch die Umgestaltung der Düsseldorfer Straße inklusive Marktplatz gehört, die wir mit Unterstützung von Fördermitteln der Europäischen Union ab 2020 umsetzen wollen.

Beteiligungsveranstaltung “Planetenweg”/ Sauerbreystraße/ Hochstraße vom 9.5.2016. Dokumentation steht zum Download bereit

geschrieben von Martin Voecks am in Allgemein,Bauprojekte,Umbau Sauerbreystraße und Hochstraße | Kommentare sind deaktiviert

Die Dokumentation der Veranstaltung vom 9.5. zur Beteiligung der Kinder und der Anwohner an den Planungen

2016-05-09. Doku Beteiligung Planeteweg, Sauerbrey-, Hochstr. [15]

zum Download anklicken

wurde am 20.6. 2016 in der BV Ohligs/Aufderhöhe/Merscheid vorgestellt. Die Verwaltungsvorlage zu der der Sitzung können Sie hier [16] einsehen.

Info-Veranstaltung zum Integrierten Stadtteilentwicklungskonzept Ohligs am 9.5.2016. Aufwertung der Hoch- und Sauerbreystraße und Herrichtung einer neuen Wegeverbindung zum Galileum inkl. Schaffung von Spielflächen.

geschrieben von Martin Voecks am in Allgemein,Bauprojekte,Galileum,Information und Beteiligung,Planetenweg (Bau),Umbau Sauerbreystraße und Hochstraße | Kommentare sind deaktiviert

Die Vorarbeiten zur ersten Baumaßnahme im Rahmen der Umsetzung des “Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts Ohligs [17]” sind bereits zu sehen: Die neue Fußwegeverbindung von der Sauerbreystraße über das „Buschmann`sche“ Grundstück über die Hochstraße zum Galileum [18] soll in diesem Jahr zur Umsetzung kommen.

Plakat InfoveranstaltungISEK_AL_final [19]Entlang dieses Weges entstehen mehrere Spielangebote für Kinder unterschiedlicher Altersgruppen (bis 14 Jahre). Durch den – ebenfalls über die Städtebauförderung unterstützten – Umbau des alten Gasometers zum Galileum [18], einem ein Planetarium samt Gemeinbedarfseinrichtung, entsteht ein neues, stadt(teil)weit bedeutendes Highlight, das auch in die Region hinein wirkt.

Übersichtsplan 1-500 Hochstr. [20]Die Planungen mussten schon weit vorangetrieben werden, um den Baubeginn in diesem Jahr gewährleisten zu können. Damit die Bewohner und Nutzer des Weges sich noch einbringen können, werden sich in den kommenden Wochen Kinder von Kitas und Grundschulen mit den Planungen befassen und ihre Wünsche und Ideen einbringen.Spielplatz Hochstr. Typ B Entwurf 1-100 [21]

 

Am 9. Mai berichten VertreterInn der Stadt Solingen im Rahmen einer öffentlichen Informations- und Diskussionsveranstaltung [22] über den Stand der Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeopts Ohligs. Als Schwerpunkt werden die die verkehrlichen und gestalterischen Maßnahmen an der Sauerbrystr. und der Hochstraße, die o.g. Planungen zur Schaffung der Wegeverbindung und der Spielplätze sowie die Ergebnisse der hierzu erfolgten Kinderbeteiligung vorgestellt.

Siehe auch: Offizielle Pressemitteilung der Stadt Solingen [23]